Startschuss für Zukunftsgründer BW

Mit einem Neujahrsempfang läuteten die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Karl Schlecht Stiftung am vergangenen Donnerstag den Beginn ihres gemeinsamen Programms Zukunftsgründer BW – Entrepreneurship Education für Schulen ein. Ab sofort berät eine in Stuttgart ansässige Anlaufstelle Lehrkräfte zu Angeboten im Bereich Entrepreneurship Education im Bundesland.

20. Januar 2020

© DKJS / Tom Perper

Rund 20 geladenen Gäste aus Politik und Bildung kamen am vergangenen Donnerstag in Stuttgart zu einem Neujahrsempfang zusammen, um gemeinsam den Start des Programms Zukunftsgründer BW – Entrepreneurship Education für Schulen zu feiern.

Bei Drinks und Fingerfood stellten Dr. Heike Kahl, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), und Dr. Katrin Schlecht, Vorstand der Karl Schlecht Stiftung, das gemeinsame Vorhaben vor:

Eine unabhängige Anlaufstelle wird ab sofort Schulen in Baden-Württemberg bei Projekten zu Entrepreneurship Education beraten und begleiten.

So sollen die bereits zahlreich vorhandenen und vielfältigen Angebote verschiedener Akteurinnen und Akteure im Bundesland noch gezielter an Schulen vermittelt werden – je nachdem, wie die Bedarfe der Schulen aussehen.

Die Beraterinnen und Berater von Zukunftsgründer BW stehen Lehrkräften, Schulleitung und natürlich auch Schülerinnen und Schüler in Stuttgart ab sofort mit Rat und Tat zur Seite.

Einen ausführlichen Pressebericht der Veranstaltung mit Eindrücken und Zitaten finden Sie unten stehend zum Download.

Pressebericht downloaden [PDF 619 KB]

Ein Programm der

ermöglicht durch die

Kontakt

Kontaktformular und Kontaktdaten des Programms Zukunftsgründer BW

Kontaktformular

    Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung *


    Kontaktdaten

    • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
      (DKJS) Baden-Württemberg
    • Esperantostraße 12, 70197 Stuttgart

    • Tel.: 0711 21722921

    * Erforderliche Angaben. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft an die in der Datenschutzerklärung angegebene E-Mail-Adresse widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.