It’s Your Turn!

Ideenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg

Aus über 100 tollen Ideen, hat sich unsere Jury für jeweils 10 Gewinner-Teams entschieden:

im Themenfeld „wirtschaftlich umdenken“: 

Platz 1: Emil, Richard und Carlos mit ihrer Idee eine Website für lokale Händler zu entwickeln über die sie sich vernetzen und gegenseitig unterstützen können. Zusätzlich haben die Kunden die Möglichkeit, beim Kauf eine Spende an ausgewählte, soziale Projekte zu leisten.

Platz 2:  Jana Baus vom Evangelischen Lichtenstern Gymnasiums Sachsenheim plant die Konstruktion eines Virenreinigungs-Toasters. Mit Hilfe eines Föhns und einer UV-Lampe sollen Corona-Viren auf dem Mund- Nasenschutz entfernt werden

weiterer Platz 2: Nele Ziegler des Beruflichen Schulzentrums Leonberg, die frühzeitig den Mangel an Alltagsmasken erkannte und die Idee entwickelte, aus Textilien eines Second-Hand-Shops Masken zu nähen und damit gleichzeitig das Geschäft des Ladens anzukurbeln. 

Platz 3: Tom Wagner, des Beruflichen Schulzentrums Leonberg will Handwerker, die aufgrund der CoronaKrise weniger Aufträge haben und Privatpersonen, die Werkzeug benötigen, zusammenbringen. Handwerker können so ihr Werkzeug verleihen und zum Heimwerkern beraten.

im Themenfeld „gesellschaftlich umdenken“:

Platz 1: Die Schülerinnen Amelie und Gabriela, vom Evangelischen Mörike Gymnasium Stuttgarthaben die Idee die App Putzstationen“ zu entwickeln: Eine App, die Menschen dazu motiviert, Umweltaktionen zu starten. Sie haben damit das durch die Corona-Krise gestärkte Bewusstsein für Engagement und Umweltschutz aufgegriffen

Platz 2: Tamkin Ishagzai, eine Schülerin des Walter Eucken Gymnasiums Freiburg schlägt vor, Menschen in Unterkünften für Geflüchtete anzuleiten, selbst Masken zu nähen, damit ihnen trotz des Mangels Alltagsmasken zur Verfügung stehen.

Platz 3: Charis Ezel, ein Schüler des Beruflichen Schulzentrums Leonberg will mit der Kleiderauswahl zum Abstandhalten animieren. Breite Hüte, oder Kragen mit großen Ornamenten, Jacken und Kleider mit Reifen und großen leichten Taschen soll Menschen ohne Schwierigkeit auf Distanz halten. 

im Themenfeld „Schule umdenken“

Platz 1: Die Schülerinnen, Neela und Emilia, des Evangelischen Lichtenstern Gymnasiums Sachsenheim drehten ein Video mit dem Titel „Trotz Corona in die Schule“, in dem sie pantomimisch zeigen, wie sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte Corona-konform verhalten sollten. 

Platz 2: Maximilian, ein Schüler des Beruflichen Schulzentrums Leonberg hat die Idee den Unterricht online zu übertragen, sodass jeder zuhause im virtuellen Klassenzimmer teilhaben kann. 

Platz 3: Nicolas, ein Schüler des Beruflichen Schulzentrums Leonberg hat die Idee einer Lehrer-Tutoren App, über die er Lehrende und Lernende digital miteinander vernetzen möchte. 

Der Schulpreis für die meisten Ideen-Einsendungen geht an das Berufliche Schulzentrum Leonberg, das seinen Preis an die Ferdinand-Porsche-Gemeinschaftsschule Weissach spendet.  

Die Schülerinnen und Schüler der Ferdinand-Porsche-Gemeinschaftsschule können sich auf einen ganz besonderen Tag mit dem Erlebnis-Truck Expedition D freuen: sie erleben einen vergesslichen Streifzug durch die digitalen Schlüsseltechnologien wie Sensorik, KI, kollaborative Robotik und Virtual Reality.

Jetzt Idee einreichen
Weiter zu „gesuchte Ideen“

Jury

Diese Jury-Mitglieder freuen sich auf deine Einsendungen und erzählen dir, warum ihnen deine Idee wichtig ist:

Roger Zimmerman, Founder & CEO, Next Entrepreneurs Organisation
“Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.” Durch das Coronavirus können unsere bisherigen Offline-Events nicht wie gewohnt stattfinden, deshalb sind auch wir auf GenZ Online Events umgestiegen. Als wir durch die Zukunftsgründer BW von der „It’s your turn“ Challenge gehört haben, haben wir sofort zugesagt und freuen uns auf eure tollen Ideen…

Dr. Julia Schönborn, Standortleiterin der World Citizen School Tübingen und Koordinatorin bei SEEd BW
„Eine Weltkarte ohne das Land „Utopia“ ist keine Karte, die sich zu betrachten lohnt“, sagte der Schriftsteller Oscar Wilde. Ihr seid in der Lage, Euch dieses Utopia, diese schönere, gerechtere, nachhaltigere Welt noch viel besser vorzustellen als Erwachsene. Das haben die Zukunftsgründer BW super erkannt und „It’s your turn“ ins Leben gerufen. Ich freue mich auf Eure Ideen, wie wir alle den aktuellen Herausforderungen begegnen können!“

Frank Henssler, Senior-Referent Bildung bei der Karl Schlecht Stiftung
„Das Corona-Virus stellt unser Leben derzeit gründlich auf den Kopf. Nun sind wir alle gefragt – jeder kann zum Problemlöser werden. Auch ihr! Entdeckt den Unternehmergeist in euch, denkt quer und findet kreative Lösungen für aktuelle Herausforderungen. Genau diese Kompetenz, unternehmerisch zu denken und zu handeln, fördert die Karl Schlecht Stiftung durch viele Projekte an Schulen. Denn wir sind davon überzeugt, dass diese Fähigkeit euch dabei hilft, eure Zukunft selbst zu gestalten. Wir sind sehr gespannt auf eure Ideen und drücken euch fest die Daumen – It’s Your Turn!

Rabena AhluwaliaRabena Ahluwalia, Projektmanagerin Entrepreneurship Education, RKW Kompetenzzentrum
„Querdenkerinnen und -denker sind mehr denn je gefragt. Die jetzige Situation erfordert von uns alle ein hohes Maß an Flexibilität und Kreativität. Auch junge Menschen können innovative Ideen und Denkansätze für Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln: Setzt Eure Stärken und Interessen ein, denkt unternehmerisch – und gestaltet Eure Zukunft aktiv mit. Ich freue mich auf Eure Ideen!“

Stefanie Hagenmüller, Leitung Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung
„Das Coronavirus verändert unser Leben und wird sich gesellschaftlich und wirtschaftlich nachhaltig auswirken. Bereits seit 15 Jahren unterstützen wir durch unsere Angebote Schulen in Baden-Württemberg in einer praxisorientierten ökonomischen Bildung. Im Rahmen des Würth Bildungspreises erhalten Schülerinnen und Schüler beispielsweise die Chance, gute Ideen in die Praxis umzusetzen. Auf die kreativen und innovativen Ideen, die der Wettbewerb „It’s Your Turn!“ zutage bringt, bin ich daher schon sehr gespannt. Es würde mich freuen, wenn die ein oder andere Vision in Zukunft im Rahmen des Würth Bildungspreises Realität werden könnte…“

Christoph Seibold, Lehrer am Evangelischen Lichtenstern-Gymnasium Sachsenheim
„Lehrerinnen und Lehrer aber auch Schülerinnen und Schüler mussten durch das Coronavirus in kurzer Zeit Möglichkeiten finden, wie das Homeschooling umgesetzt werden kann. Dabei wurde aufgrund des Zeitdrucks häufig auf schon bestehende Mittel zurückgegriffen und diese entsprechend angepasst. Ich denke, mit ein wenig Zeit und Kreativität kommt ihr da noch auf viele andere Möglichkeiten. Als Lehrer am evangelischen Lichtenstern-Gymnasium bin ich sehr gespannt auf die Ideen für die Schule, die der Wettbewerb „It’s your turn“ hervorbringt. Als Ökonomielehrer, freue ich mich aber auch schon sehr auf eure Ideen, die zum Ideenfeld „Wirtschaftlich umdenken“ kommen.“

Martina Neef, Gründerin und Geschäftsführerin der Rock it Biz gemeinnützige Stiftung-GmbH
„Jeder und jede kann etwas bewirken und unser Leben im Großen und im Kleinen verbessern. Genau diese Einstellung braucht es, um auch in der Corona-Krise zu bestehen und Gesellschaft, Wirtschaft und Schule neu zu denken. Daher freuen wir uns auf eure Ideen und laden insgesamt drei Bewerberinnen und Bewerber von Your Turn ein, im Anschluss an den Wettbewerb an unserem diesjährigen Sommerferiencamp in Stuttgart teilzunehmen und in unsere Start-up-Teams ihre  Ideen und Talente einzubringen. Denn wir bei Rock it Biz fördern durch unsere bundesweiten Projekte an Schulen und unsere Ferien-Start-up-Camps für Kinder und Jugendliche Unternehmergeist und eine Start-up-Mentalität, bei der mit viel Engagement und Kreativität Herausforderungen angepackt und Lösungswege gefunden werden.“

Gespannt sind auch:

Beate Brückner, Sandra Scotti-Rosin und Verena Stern, das Team der Zukunftsgründer BW

Jetzt Idee einreichen
Zurück zu „It’s Your Turn!“

Idee hochladen & Kontakt

Kontaktformular und Kontaktdaten des Programms Zukunftsgründer BW

Hier kannst du deine Idee einreichen

    Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung *


    Kontaktdaten

    • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
      (DKJS) Baden-Württemberg
    • Esperantostraße 12, 70197 Stuttgart

    • Tel.: 0711 21722921

    * Erforderliche Angaben. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft an die in der Datenschutzerklärung angegebene E-Mail-Adresse widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ein Programm der

    ermöglicht durch die